Sprungziele
Seiteninhalt

Grund- und Elementarstufe

"Komm lass uns Spielen"

Elementare Musik ist nie Musik allein, sie ist mit Bewegung, Tanz und Sprache verbunden, also eine Musik, die man selbst tun muss, in die man nicht als Hörer, sondern als Mitspieler einbezogen ist... Elementare Musik ist erdnah, naturhaft, körperlich, für jeden erlern- und erlebbar, dem Kind gemäß...” (Carl Orff)

Musikalische Früherziehung

Lernen ist für Vorschulkinder (ab 4 Jahre) an emotionales Erleben gebunden. Mit Singen, Spielen, Tanzen, Malen, das Bauen von einfachen Instrumenten und das Erlernen von Schüttelreimen Dadurch erwerben die teilnehmenden Kinder Fähigkeiten im musikalischen Ausdruck, in der Grob- und Feinmotorik, die in ihre Persönlichkeitsentwicklung hineinwirken.

Die Musikalischen Früherziehung (MFE) wird wahlweise in der Musikschule oder auch als elementarer Musikunterricht (EMU)

  • in den Herforder Kindertagesstätten Maiwiese, Schobeke, St. Josef, St. Marien, Schwarzenmoor, Luise Scheppler, Zur Bleiche, Tausendfüßler,
  • in den Hiddenhausener Kindertagesstätten, Sternenhimmel, Rappelkiste und Buchenhof angeboten.

“Musikschulzwerge”und “Musikschulwichte”

Am Anfang aller Musik steht der Rhythmus und alle (er)kennen wir Rhythmus. Noch bevor wir das Licht Herfords und Umgebung erblicken können, kennen wir schon den Rhythmus des mütterlichen Herzschlages, den Rhythmus des Ein- und Ausatmens...Sind wir dann persönlich da, mit Leib und Seele, mit Urkunde und Adresse, dann haben wir neben unserem eigenen Herzschlag, unserer Atmung, auch unsere Hände zum Klatschen, unsere Füße zum Stampfen, unsere Stimme zum Sprechen, Tönen und Singen. Alles ist Rhythmus, ist Klang, ist Musik. Die “Musikschulzwerge” (ab 18 Monaten) und die “Musikschulwichte” (ab 3 Jahren) machen “erdnah”, auf dem Teppich eines freundlich und kindgerecht ausgestatteten Musikschulraumes, im Beisein eines Elternteils und unter der Anleitung der Musikpädagoginnen, ihre ersten Ausflüge in die Welt der Musik.

Dozenteninnen Grund- und Elementarstufe

Sabine Althoff (freie Mitarbeiterin)

 Dummy Dozenten MusikschuleUnterrichtsfach

Elementare Musiklehre

"Es ist eine große Freude, mit den Kindern die Begeisterung beim musizieren zu erleben!"

Studium

Rhythmikpädagogin (BWR), Elementare Musiklehre, Rhythmik

Beruflicher Werdegang

  • Rhythmikpädagogin, Bildungswerk Rhythmik an der Landesmusikakademie NRW
  • Rhythmustraining u.a. bei Ulrich Moritz, Berlin und Rolf Grillo, Freiburg
  • Gesangsausbildung
  • Stimme u.a. „Singen ohne Noten“ bei Michael Betzner-Brandt, Berlin, Circle Songs und Gesangsimprovisationen, „Singen mit Kindern“ bei Uli Führe
  • Mitwirkung und Leitung in zahlreichen Gesangsensembles z.B. a cappella Terzetts „halb 6“ und verschiedene Percussion- und Trommelgruppen

Unterrichtsschwerpunkte

  • Rhythmik mit Kindern und Erwachsenen unter Einsatz von Instrumenten, Materialien, Körper und Stimme
  • Leitung von Trommelgruppen
  • Leitung von Gesangsgruppen

Veröffentlichungen / Links / Webseite

 

Nina-Sophie Siekmann

 

Dummy Dozenten MusikschuleUnterrichtsfach:
MFE, EMU

 

 

Studium

B.A. Kindheitspädagogin mit dem Schwerpunkt Musikalische Bildung (FH Bielefeld), Heilerziehungspflegerin, Diakonin
Kursleiterin und Dozentin im Bereich (elementare) musikalische Bildung, MIKA (Musik im Kita-Alltag)- Multiplikatorin

Beruflicher Werdegang

stellv. Leitung Kinderchor Bielefeld-Bethel, Regisseurin von Kindermusicals und Singspielen

Unterrichtsschwerpunkte

Veröffentlichungen / Links / Webseite

 

Birgit Stapel

Dummy Dozenten MusikschuleUnterrichtsfach:

Blockflöte, Grund- und Elementarstufe

 

 

 

 

Edda-Bettina Sußdorf

Dummy Dozenten MusikschuleUnterrichtsfach 

Musikalische Früherziehung, Elementarer Musikunterricht, Musikgarten
Chor "Die Unerhörten"

„Ich schätze mein Unterrichtsfach „die Stimme“, weil jeder sie besitzt und man sofort damit Musik machen kann.“

 

 

 

Grund- und Elementarstufe Voraussetzung

Besondere Voraussetzungen sind nicht erforderlich. Wir freuen uns auf Kinder mit Spaß und Neugier an der gemeinsamen musikalischen Entdeckungsreise. Es wird getanzt, gesungen und gespielt. Unsere erfahrenen Musikpädagoginnen gehen auf die Talente, Neigungen und Besonderheiten jedes Kindes ein.

Kosten und Termine

Der Unterricht beginnt in der Regel nach den Sommerferien und kostet 9,00 € pro Stunde. Die Kurse dauern ein Schuljahr lang und finden wöchentlich zu folgenden Terminen statt:


 „Zwerge“
Dienstag 15.15 bis 16.15 Uhr
„Wichte“ Mittwoch 17.00 bis 18.00 Uhr

 Bei Bedarf können noch weitere Gruppen eingerichtet werden.

Anmeldeformular

Seite zurück Nach oben