Sprungziele
Seiteninhalt

Violoncello

Cello_Box_01Das Violoncello, Kurzform Cello, ist ein aus verschiedenen Holzarten gefertigtes Streichinstrument.
Das Wort stammt aus dem Italienischen und bedeutet eigentlich „kleiner Violone“. Die deutsche Bezeichnung war früher auch Bassgeige oder kleine Bassgeige.

weiterlesen

Das Violoncello wird von der Spielerin bzw. dem Spieler mit einem Bogen gestrichen. Im Gegensatz zur Violine und Bratsche wird das Instrument (mit dem Hals nach oben) aufrecht zwischen den Beinen gehalten und steht heute meist mit einem ausziehbaren Stachel aus Metall, Holz oder kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff auf dem Boden.

Dozentin Violoncello

Andrea Lashtshinsky

Dummy Dozenten MusikschuleUnterrichtsfach

Violoncello

"Ich schätze mein Instrument...weil ich in den Klang verliebt bin. Dieser Klang, der menschlichen Stimme so ähnlich, irgendwie "geerdet", scheint wie dafür gemacht, die Seele sprechen zu lassen."

 

 

Studium

Violoncellostudium mit sowohl künstlerischem als auch pädagogischen Abschluß an der Hochschule für Musik in Detmold.

Beruflicher Werdegang

Konzertiert gelegentlich in der Region, ist aber hauptsächlich im pädagogischen Bereich engagiert.
Seit 1983 als Violoncellolehrerin an der Musikschule Herford tätig.

Unterrichtsschwerpunkte

Veröffentlichungen / Links / Webseite

 

Violoncello Voraussetzung

Eine altersmäßige Beschränkung gibt es nicht. Ich arbeite erfolgreich und gerne mit jedem - vom Vorschulalter bis zum Seniorenalter - der den ernsthaften Wunsch mitbringt, das Instrument zu erlernen.

Was kostet der Unterricht?

Die monatlichen Kosten für den Unterricht belaufen sich, abhängig von der Unterrichtsart- und Form, zwischen 40,00 € und 100,00 €. Sozial- und Geschwisterermäßigungen können ggf. gewährt werden.
Hinzu kommt, falls ein Mietinstrument gewünscht wird, die entsprechende Mietgebühr, je nach Instrumenenart zwischen 11,00 € und 18,00 €.

Anmeldeformular

Seite zurück Nach oben